Jugendliche der Dortmunder Falken backen für Obdachlose

Große Freude lösten Jugendliche der Dortmund Falken  im  „Gast-Haus“ der Ökumenische Wohnungslosen-Initiative e.V.  aus, als sie dieses am vergangenen Sonntagmorgen mit mehreren selbstgebackenen Kuchen beschenkten.

Bereits vor zwei Jahren gab es diese Aktion der Jugendlichen. Die Idee entstand damals ganz spontan, bei der Jahresplanung. „Wir wollten bewusst nichts in der Vorweihnachtszeit machen, wenn sowieso alle irgendwie Hilfsprojekte starten, sondern erst nach Weihnachten.“, so Phil Herrmann, 18 Jahre alt. „Denn nicht nur an Weihnachten, sondern immer brauchen die Menschen am Rande unserer Gesellschaft Hilfe“. 

Und nach dem Erfolg des letzten Backens haben die Jugendlichen die Aktion nun gerne wiederholt. So traf sich die Gruppe am Samstag in der Jugendfreizeitstätte Smile, um Kuchen zu backen. Am Ende war es fast ein ganzer Kofferraum voll.

Die Mitarbeitenden vor Ort freuten sich riesig, über das Engagement der Jugendlichen. Und noch mehr freuten sich die Gäste des „Gast-Hauses“. Selbstgebackenes ist eben immer etwas ganz besonderes.