102 Jahre Frauenwahlrecht

Nach langen Kämpfen vieler Frauen, wie z.B. Clara Zetkin, Rosa Luxemburg, Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann, proklamierte am 12.11.1918 der Rat der Volksbeauftragten das gleiche, geheime, direkte, allgemeine Wahlrecht für alle Männer und Frauen, die mindestens 20 Jahre alt waren. Es war geschafft!

Somit konnten Frauen in Deutschland bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919 erstmals auf nationaler Ebene ihr Wahlrecht nutzen. 37 Frauen zogen als Abgeordnete in die Nationalversammlung ein. Die Wahlbeteiligung bei Frauen lag bei über 82%.

Die Weimarer Verfassung vom 31. Juli 1919 gab dem Frauenstimmrecht in Art. 22 Abs. 1 auf Reichsebene Verfassungsrang.

#FalkenDo #FalkenDortmund #FalkenUBDO #Frauenwahlrecht