Trauer im Herzen - Fred Ape verstarb mit 67 Jahren

Wir trauern über unseren Genossen und Weggefährten Fred Ape.
Am 09. November verstarb der langjährige Musiker, Kabarettist, Moderator und Veranstalter überraschend. 
Fred war Teil der Falkenfamilie und zu Beginn seiner Musikkarriere im Ortsverband Hombruch akitv. Von 1974 bis 1977/78 war er F-Ring Leiter im Unterbezirk Dortmund und hat an zahlreichen Zeltlagern  teilgenommen. Auf dem Arbeiterjugendtag 1974 in Köln gehörte er zum Kulturprogramm komponiert hierfür das Lied "Und trotzdem weiter".

Mit seinen Liedern gab er uns und anderen Kraft weiter für eine bessere Zukunft zu kämpfen.
Zeitlebens stritt er für eine friedliche und humanistische Gesellschaft.
Erst als Teil des Trio "Ape, Beck und Brinkmann", später im Duo mit Guntmar Feuerstein und zuletzt als Solokünstler trat er sowohl auf, als auch neben der Bühne für seine Ideale ein. 
So heißt es in seinem dieses Jahr erschienenen 30. Album: „…aber immer noch wütend, wenn es um meine humanistischen Ideale geht und diese durch irgendwelche Bekloppten in Frage gestellt werden."

Wir werden dein Engagement und deine Entschlossenheit vermissen!

Deine Lieder werden auch weiterhin gespielt und nicht vergessen!

Unsere Gedanken sind bei der Familie und Freund*innen.
In Freundschaft! 
SJD – Die Falken Unterbezirk Dortmund