Pressemitteilung 07.10.2021: Mehr Spielräume für Kinder

Unsere Städte und ganz besonders Dortmund sind eine Ansammlung an Straßen. Asphaltbänder die Wohngebiete zerschneiden, an deren Rändern Autos stehen. Gefährliche Orte, wo Menschen zu Schaden kommen, wenn sie nicht aufpassen. Der Mensch ist auf der Straße ein Störenfried, der den Verkehr bremst, das Fortkommen behindert. In besonderem Maße betrifft dies Kinder. Es gibt Orte an denen sie spielen dürfen, sie haben ihren zugewiesenen Platz. Dabei ist die Fläche, die Straßen einnehmen deutlich größer als die Fläche, die wir Kindern zum Spielen zugestehen.
Gerade in der Dortmunder Nordstadt gibt es zwar am meisten Kinder und gleichzeitig ist die Gesamtfläche an zur Verfügung stehenden Spielflächen geringer als in anderen Stadtbezirken. Junge Humanist*innen und Dortmunder Falken wollen gemeinsam in den kommenden Monaten regelmäßig Straßen in der Nordstadt zu Spielorten machen. „Dabei geht es uns nicht nur darum Spielräume zu schaffen, sondern auch die Begegnung von Eltern und Nachbarn zu fördern.“ So Heike Horka von den Jungen Humanist*innen. Auftakt ist am 10.10. in der Blücherstraße. Ab 13:00 Uhr ist die Blücherstraße zwischen Johanna-Melzer-Straße und Feldherrnstraße dann eine Spielstraße. Ein Ort zum Spielen, Basteln oder Toben. Bis 16:00 Uhr werden keine Autos durch diese Straßen fahren können, wer in dieser Zeit sein Auto benötigt, parkt am besten woanders.


Ansprechpartner:
Thomas Oppermann, oppermann@hvd-nrw.de, 0231 527248
oder Myriel Rohrbach unter 0163/ 2026084

 

SJD – Die Falken
Unterbezirk Dortmund

Blücherstr. 27
44147 Dortmund

Tel: 0231 – 10 42 23
 

Junge Humanist*innen Dortmund 

Küpferstraße 1

44135 Dortmund

Tel: 0231 527248